2 min read

Ich habe sehr empfindliche Füße- schon als Kind hatte ich in jedem neuen Schuh nach 5 Minuten gefühlt 100 Blasen.
Am liebsten würde ich immer barfuss laufen, doch lässt das das Wetter in unseren Breitengraden nicht oft zu.
Ich habe eine Lösung gefunden!

(Werbung da Markennennung)

leguano Barfußschuhe – Test / Erfahrungen

Seit nun etwa einem Monat bin ich Besitzer der leguano Aktiv Barfußschuhe.
Eigentlich wollte ich aufgrund der guten Bewertungen die „Five Fingers“- wo jeder Zeh einzeln ist.
Der Schuh fühlte sich für mich aber nicht „richtig“ an und so empfahl mir die Verkäuferin die leguano Barfußschuhe.
Was soll ich sagen, ich bin süchtig nach diesen Tretern! Ich kann bzw. will keinen Meter mehr mit anderen Schuhen gehen. Meine Familie übrigens auch nicht.

Laut leguano sind die Schuhe für alles einsetzbar- egal ob weite Strecken bei einem Städte-Trip oder zum Wandern in den Bergen.
Ich bin mit den Schuhen 20 km in den Bergen gewandert, am Strand von LA rumgestiefelt und absolviere meine Workouts im Gym damit.
Im Wald fühlt man jede Wurzel, jeden Stein- ich habe mich nie freier und wohler in Schuhen gefuehlt- es ist wirklich wie barfuß!
Mit normalen Wanderschuhen, Sneakers oder Laufschuhen, habe ich spätestens nach 10 km Schmerzen am Ballen und zwischen den Zehen.
Ich bin auch nicht einmal umgeknickt oder bergab gerutscht, was mit gewöhnlichen Schuhen beim Wandern öfters passiert.

 

Warum ist barfußlaufen eigentlich so gesund, bzw. warum tut es so gut?

Durch gepolsterte Schuhe schonen und schwächen wir unsere Fußmuskulatur.
Dadurch können sogar Rückenprobleme entstehen, da wir unbewusst Ausweichbewegungen machen, die zu muskulären Disbalancen führen.
Ich habe bei mir beobachtet, dass ich viel mehr mit dem Ballen zuerst auftrete, statt mir der Ferse- was auch die natürliche Bewegung sein sollte, jedoch durch stark gepolsterte Schuhe gar nicht möglich ist.
Beim barfußlaufen beanspruchen wir 30 Muskeln im Fuss, mit Schuhen nur 3!
Mich macht es vor allem glücklich!

Da man den Untergrund extrem spürt und wahrnimmt gleicht dies einer Fussreflexzonen-Massage.
Füße wollen etwas erleben und nicht eingesperrt sein.

Ich leide am Raynaund-Syndrom, was zur Folge hat, dass meine Zehen nicht gut durchblutet sind.
Bereits bei Temperaturen unter 10 Grad werden meine Zehen weiß und taub.
Das selbe passiert mir in hohen oder gepolsterten Schuhen, da die Blutzirkulation nicht ausreichend gewährleistet ist.
Auch dieses Problem habe ich durch die Barfußschuhe behoben!

So, das wars auch schon. Ich freue mich für dich, wenn auch du das barfußlaufen für dich entdeckst!
Dies ist keine Kooperation, sondern eine persönliche Empfehlung, da diese Schuhe mein Leben wirklich verändert haben.
Über folgende Links kommst du direkt zu den Schuhen. Es handelt sich um Affiliate-Links- wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision.
Dich kostet der Schuh aber keinen Cent mehr. (WERBUNG)

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Pin It on Pinterest