2 min read
So viele Nachrichten erreichen mich fast täglich mit der Standard-Frage „Wie trainierst du?“.
Ich habe sie alle durch: Den Ganzkörper-Plan, 3er, 4er-Split, Push/Pull und wie sie nicht alle heißen. Cardio-Bunny war ich auch eine ganze Zeit lang. Und es gab auch Jahre, in denen ich nur Kurse im Fitness-Studio besucht, bzw. täglich zu Hause Yoga gemacht habe.

Und nun zu Heute- Mein Trainings-Plan:
Ich trainiere nach gar keinem Plan mehr.
Ich mache etwa 3x die Woche AKTIV (ich bin im Alltag sehr viel zu Fuß unterwegs) Sport. Einmal eine Yoga-Stunde, ein oder zwei Krafttrainings-Einheiten (Wiederholungs-Bereich 15+)  und/oder einmal Cardio (Crossi oder Deep Work).

 

Ich will keine Muskeln mehr aufbauen und um meine Ausgangssituation zu halten reicht das. Hätte ich nicht diesen Job würde ich gern mehr Sport machen, da es mich einfach glücklich macht, aber ich mache im Layover selten Sport (15 km gehen und die Zeitverschiebung/ Schlafmangel sind anstrengend genug) und brauche zu Hause mindestens einen Tag um mich von einem +/-10 h Flug zu erholen.

 

Kopiert nicht einfach einen Trainings-Plan
Ich will euch auch noch mit auf den Weg geben, dass es euch nichts bringt, wenn ihr nach „meinem“ Plan trainiert. Jeder verfolgt ein anderes Ziel und die Ausgangssituation ist bei jedem anders-  Ihr könnt nie euren Körper mit einem Anderen vergleichen.

 

Lest euch gut ein und fragt jemanden, der viel Erfahrung mit bringt und ihr werdet euer Ziel erreichen. Vor allem trainiert und esst nach einem Plan, der auf euch zugeschnitten ist, und nicht auf die Standard-Frau, denn was ist schon Standard?!? Jeder hat einen anderen Verbrauch und Lebensstil.

 

Wie gesagt sollt Ihr nicht meinen Trainings-Plan kopieren, doch möchte ich euch hier zukünftig Tipps mit an die Hand geben oder Übungen zeigen, die ich für wirkungsvoll halte. So stay tuned …
Falls dich mein Weg hierher interessiert, lies den Weg zu meiner Traumfigur.

Pin It on Pinterest