3 min read

Welche Phasen durchläuft man während einer Trennung? Wie kann ich den Trennungsschmerz optimal verarbeiten? Warum darf ich Gefühle der Trauer auf keinen Fall wegdrücken? Diese und weitere Themen versuche ich in diesem Blogpost zu klären.

Trennungsschmerz
Wie du vielleicht auf Instagram mitgekommen hast, haben Mic und ich unsere gemeinsame Reise nach einigen Jahren beendet. Ich bin nicht besonders „geübt“, was Trennungen angeht, da dies meine erste richtige Beziehung war. So halfen mir tatsächlich die 7 Phasen einer Trennung, um einzuordnen, „wo“ ich mich befinde.

Man sagt die Schmerzen und Trauer nach der Trennung von einem Menschen gleichen dem Verlust durch einen Todesfall. Ich habe auch da (zum Glück) keine Erfahrung, doch ich kann bestätigen, dass es fast unerträgliche Schmerzen sind.
Yoga und besonders die tantrische Philosophie sind in diesem Lebensabschnitt mein Anker.

 

7 Phasen einer Trennung

 

1 Schock

Wenn es passiert, sind wir meist erst einmal geschockt. Auch, wenn man sagt, dass die Trennung meist vor der eigentlichen Trennung (Im Geiste) passiert, ist es völlig normal, wenn man in eine Art Schockstarre fällt. Ein Gefühl der Ohnmacht und Machtlosigkeit kann sich ausbreiten.

 

2 Wut

Oft fühlt man in irgendeiner Form Wut. Wut, dass der andere nicht versucht hat zu kämpfen, etc. Die Liste der Möglichkeiten ist natürlich unendlich.

 

3 Gibt es eine Rettung?

Wir wollen zurück ins „Alte“, in die Comfortzone. Wir fragen uns : Gibt es noch eine Chance? Soll ich um die Beziehung kämpfen?

 

4 Anerkennung der Trennung, Trauer

An diesem Punkt haben wir erst realisiert, dass die Beziehung nun zu Ende ist. Jetzt wird getrauert. Diese Phase des Trauerns ist extrem wichtig und dient als Reinigungsprozess. Wenn wir unsere Emotionen nicht frei fließen lassen, sie also unterdrücken oder uns ablenken, kann die Energie nicht durch unseren feinstofflichen Körper passieren. Anhaftung oder Widerstand halten diesen Zustand unnötig lange am Leben und diese gefangene Energie bildet Ablagerungen in unserem System, die uns blockieren und sogar krank machen können. In Zukunft zeigen sich diese dann als Trigger. Also FÜHLEN FÜHLEN FÜHLEN!

 

5 Akzeptanz

In dieser Phase akzeptieren wir die Trennung und wollen meist auch nicht mehr zurück. Jetzt ist der Moment, wo du dich vielleicht zum ersten Mal wieder vollständig fühlst.

 

6 Neuanfang

Wie könnte mein Leben „danach“ aussehen? Wir beginnen wieder zu träumen.

 

7 Reflektion der Beziehung

Der vielleicht wichtigste Teil: Welche Erkenntnis kannst du aus dieser Trennung für dich mitnehmen? Wie kam es zur Trennung, welchen Anteil hattest du? Was durftest du durch die Beziehung lernen?
Denk daran: Ein Thema klopft solange an deine Tür, bis du es herein bittest und löst. Schatten, die du in der vergangenen Beziehung nicht heilen konntest, werden dich in der nächsten Beziehung wieder „besuchen“!

 

Trennungsschmerz verarbeiten und transformieren

Eine Trennung kann man als WakeUp Call verstehen. Es ist Zeit sich selbst und sein Leben in Frage zu stellen.
Was mir besonders geholfen hat, ist das Bewusstsein, dass es selten die lichtvollen Lebensabschnitte sind, in denen wir etwas verändern. Oft müssen wir vom Universum quasi gezwungen werden etwas loszulassen, das uns nicht mehr dient. Ich bin der Meinung, dass nicht jede Beziehung für die Ewigkeit bestimmt ist. Oft gehen Menschen nur einen Teil des Weges mit uns.
Wir (oder unser Ego) versuchen daran festzuhalten, obwohl die Beziehung bereits erfüllt ist.

Generell gilt: Gib dir Zeit. Zeit heilt alle Wunden sagt man und das stimmt. Ich für meinen Teil habe nicht geplant mich in absehbarer Zeit in die nächste Beziehung zu stürzen. Mein Ziel ist es erst wieder mich selbst und meine Vollständigkeit zu „finden“.

Ein schöner Gedanke, den ich einmal gelesen habe: Das Licht in uns kann erst nach außen scheinen, wenn wir „zerbrechen“. Oft haben wir so viel Angst davor etwas zu verlieren, dass wir gar nicht erkennen, was wir gewinnen können!

Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht in dieser herausfordernden Zeit!

 

Trennungsschmerz

Pin It on Pinterest