4 min read

Yoni Ei – Was hat meine Vagina mit Yoga zu tun? Warum sollte ich meinen Beckenboden trainieren? Lebe ich meine Weiblichkeit- das Yin? All die Fragen versuche ich im folgenden Blog-Post zu beantworten!

Yoni Ei

Das Yoni Ei ist mir zum ersten Mal auf Bali während meiner Yoga Ausbildung „begegnet“. Das Thema lies mich nicht mehr los und so habe ich mich eingelesen und fleissig „geübt“.
Ich möchte hier mit dir meine Erfahrung teilen.

 

Was ist die Yoni?

Das Wort Yoni stammt aus dem Sanskrit und fasst unseren kompletten Genitalbereich zusammen: Vagina, Schamlippen, Klitoris, Harnröhre, Gebärmutter Scheide, Beckenboden, Eierstöcke und Eileiter.

Die Yoni ist der Ort unserer Schöpfungskraft, unserer weiblichen Energie, der Tempel unseres inneren Wissens. Ein heiliger Ort!
Man sagt in diesem Bereich des Körpers sind uralte Traumata (Zum Teil von unseren Ahninnen), Erfahrungen und Erinnerung gespeichert. Wenn wir diese freisetzen, erhalten wir Zugang zu einer bisher unbekannten Kraft!

 

Yoni Ei Geschichte

Das Yoni Ei ist ein Objekt aus Halbedelstein oder Edelstein, das in die Vagina eingeführt wird.
Im alten China wurde es genutzt um die Kraft der Geschlechtsorgane zu stärken, ihre Jugend und Vitalität zu bewahren und dem Kaiser göttliche Liebeserlebnisse zu schenken.

 

Yoni Ei Wirkung

Die Praxis des Yoni Eis dient dazu die heilige Dimension der weiblichen Energie zu enthüllen. Sich mit unserer Zartheit zu verbinden- dem Yin-Anteil.
Es erlaubt uns, uns besser mit uns selbst zu verbinden, unsere schöpferische und sexuelle Energie zu wecken und uns von unserer Intuition leiten zu lassen.
Auf körperlicher Ebene stärkt es den Tonus unseres Beckenbodens. Besonders nach einer Schwangerschaft, aber auch bei Übergewicht oder generell kann der Beckenboden erschlaffen. Wenn das der Fall ist, sinken die Organe ab und „drücken“ auf unseren Genitalbereich, was dauerhaft zu Beschwerden führen wird.

Ein starker Beckenboden schenkt uns mehr sexuelles Empfinden und intensivere Orgasmen.
Auch für den Partner ist es toll, denn man kann mit einem starken Beckenboden tatsächlich „massieren“.

Die Praxis mit dem Yoni Ei soll auch PMS Probleme lindern. Da ich keine Probleme mit meinem Zyklus habe, kann ich da nicht aus Erfahrung sprechen.

 

Erwecke deine Weiblichkeit – Yin

Wir leben in einer sehr Yang-dominierten Welt. Auch wenn du in einem weiblichen Körper lebst, kann es sein, dass  dein männlicher Anteil (Yang) überwiegt (Wir haben beide Anteile in uns). Ich habe mir das (leider) eingestehen müssen.
Durch das höher-weiter-schneller unserer Gesellschaft, werden wir oft mitgerissen und merken gar nicht, dass wir nicht in „unserer Natur“ leben.
Attribute wie „Weichheit, Entspannung, Ruhe, Hingabe“ stehen für das Yin-Prinzip. Ich finde mich eher in Worten wie „Kontrolle, Stärke, Spannung“ wieder.
Durch die Praxis mit dem Yoni Egg können wir uns wieder mit der weiblichen Essenz verbinden!

 

Yoni Ei Praxis

Hier werde ich mich kurz halten, denn ich bin der Meinung dieses Thema sollte unser kleines Frauen-Geheimnis bleiben. Wenn du eine genaue Anleitung möchtest empfehle ich dir folgende Bücher:

Das richtige Yoni Ei finden

Es gibt Yoni Eier aus fast allen Edelsteinen, nicht alle eignen sich allerdings zum Einführen.
Eier aus Jade und Rosenquarz sind die Klassiker.
Ich habe mir dieses 3er-Set gekauft, da ich nicht wusste welche Größe die Richtige ist.
Generell sagt man: Je schwächer der Tonus des Beckenbodens desto größer das Ei.
Ich startete mit der mittleren Größe, finde aber jetzt das kleinere am „spannendsten“.

 

Achte auf ausgezeichnete Qualität des Eis (Zertifikat!).
Es gibt gebohrte und ungebohrte Eier. Ich fühle mich mit dem gebohrten wohler, obwohl ich es auch ohne Rückholfaden rausbekommen würde.

 

Reinigung des Eis

Bevor du startest, solltest du das Ei natürlich reinigen. Warmes Wasser sollte reichen. Ich finde die energetische Reinigung tatsächlich noch wichtiger. Vor jeder Benutzung räuchere ich alte Energien mit Palo Santo* weg.

Da es sich um einen Edelstein oder Halbedelstein handelt, der Energien speichert, lege ich das Ei nach der Benutzung über Nacht auf einen Amethyst Druse* zum ent- und aufladen.

 

Fazit

Die Yoni Ei Praxis hat mein Leben sehr bereichert und definitiv meine Libido gesteigert! Ich fühle mich mehr in meiner Weiblichkeit angekommen.
Ich würde mich freuen, wenn dich der Blog Post inspiriert hat! Ich finde wir Frauen sollten uns nicht dieser maskulinen Welt anpassen- unsere Weiblichkeit ist unsere Stärke! Let’s rock it!

* Anzeige 

Pin It on Pinterest